Sie sind hier: Startseite » Katze zugelaufen?

Katze zugelaufen?

  • Aktuelle Meldungen
  • Katze zugelaufen?

Zugelaufen in Gams

Dieser ca. 5 Monate alte Kater, sehr zutraulich, frech und ohne Angst, ist seit dem 13.10. ununterbrochen vor der Elektra/Gams herumgeirrt, hat gemiaut und ist entw. mit den Kunden oder den Mitarbeitern ins Geschäft gekommen.
Vermutlich wohnt er nicht weit weg und findet sein Zuhause nicht mehr.

Zugelaufen in Gams

Dieser ca. 5 Jahre alte Kater, ist Ende September in Gams, Höhe Feld zugelaufen. Er ist sehr scheu und schreckhaft, ist kastriert, nicht gechipt und hat eine weisse Schwanzspitze.
Wem gehört er, oder wer kann uns mehr über ihn sagen?

Zugelaufen in Gams

Dieser ca. 2-3 jährige, sehr schlanke und hochbeinige Tigerkater mit weiss, ist im Wolfsagger vor ca. 2 Wochen zugelaufen. Er ist sehr zutraulich, ist kastriert, aber nicht gechipt und trägt keine Halsband.

Kater zugelaufen Sevelen

Dieser junge, unkastrierte Kater ist am Ruesteinweg Anfang Mai zum ersten Mal gesehen worden. Anfänglich nicht gefüttert, ist er trotzdem geblieben. Er war sehr abgemagert. Er ist zutraulich und versteht sich mit anderen Katzen.
Sein Fell ist getigert mit viel weiss, nicht gechipt.

Wir unterscheiden zwischen:
- Jungkatzen, bis zum Alter von ca. 8 Monaten und ausgewachsenen Katzen
- Gesunden und gutgenährten Katzen, sowie kranken, unkastrierten und mageren Katzen

Jungkatzen können, da ihr Orientierungssinn erst ab dem Alter von 8 Monaten voll ausgebildet ist, bereits nach einer kurzen Distanz den Rückweg in ihr zu Hause nicht mehr finden und sind deshalb auf aufmerksame Menschen angewiesen. Diese Katzen werden, sofern sie einen guten Eindruck machen, normalerweise auch vermisst. Es empfiehlt sich, die Cat-Box und die Nachbarschaft darüber zu informieren. Kranke und magere Jungkatzen haben oftmals kein zu Hause. Möglicherweise haben sie die Mutter verloren, wurden ausgesetzt, oder kommen von einem nahegelegenen Stall oder Bauernhof und brauchen dringend Hilfe.

Bei ausgewachsenen Katzen kann man davon ausgehen, dass sie wissen wo sie zu Hause sind. Trotzdem sind immer viele Katzen unterwegs, auch solche, die man vorher noch nie gesehen hat. Aber wie unterscheidet sich eine zugelaufene Katze von einer Anderen? Eine gesunde, wohlgenährte Katze, sollte auf keinen Fall, schon am ersten Tag gefüttert werden! Geht die Katze, auch ohne Fütterung, nicht von dem Ort weg, an welchem sie zugelaufen ist, signalisiert sie damit, dass sie Hilfe braucht.

Möglichkeiten warum eine Katze zulaufen kann gibt es viele. Im Gespräch mit den Findern wird entschieden, was im einzelnen Fall zu tun ist. In erster Linie werden die Meldungen von den entlaufenen Katzen, mit jener der zugelaufenen Katzen verglichen. Über die Medien und andere Tierschutzorganisationen wird der mögliche Besitzer gesucht. Idealerweise kann die Katze, bis der Besitzer gefunden wurde, bei den Findern bleiben. Bestehen dazu aber keine Möglichkeiten, wird sie in der Station untergebracht.

Wichtig: Kranke, schwache oder abgemagerte zugelaufene Katzen, bitte sofort melden. Diese brauchen dringend Fütterung und einen Untersuch beim Tierarzt.

Kurz notiert!
Ist eventuell in der Nachbarschaft jemand neu zugezogen und die Katze erkundet nur ihr neues Revier?
Trägt sie ein Halsband?
Ist er kastriert/unkastriert?
Ist sie gut genährt und hat ein glänzendes Fell, oder ist sie mager und das Fell stumpf?
Ist sie von Parasiten befallen?
Wie alt ist die Katze ungefähr?

(Wichtiger Hinweis: Jungtiere bis ca. 8 Monate verfügen über keinen voll ausgebildeten Orientierungssinn)

Was mache ich?
Fragen Sie in der näheren Umgebung, ob jemand diese Katze kennt.
Katzen die ihrem Anschein nach einen guten, gepflegten Eindruck machen, vorerst nicht füttern und nicht sofort ins Haus lassen. Warten Sie ca. 3-4 Tage. (Nicht zu empfehlen bei Jungkatzen)
Ist sie immer noch da, sollte die Cat-Box spätestens zu diesem Zeitpunkt eingeschaltet werden.
Wichtig: Bei Jungtieren und Katzen die ihrem Anschein nach niemandem gehören, bitte sofort anrufen. Im Gespräch wird dann das weitere Vorgehen besprochen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren